Zum Titel des Films

Obwohl man Chrigel Maurer auch den »Adler von Adeldboden« nennt, will der Titel unseren beiden Protagonisten weder die Rolle des Adlers noch die des Huhns eindeutig zuweisen. Vielmehr hat der Filmtitel seinen Ursprung in einer schönen Geschichte, die auf vielfältige Weise in allen möglichen Traditionen überliefert ist. Hier ist sie in einer eigenen, frei erzählten Fassung:

 

Der Adler und das Huhn

Als Experiment legte einst ein Vogelkundler ein Adlerei in ein Hühnernest. Die Henne brütete es aus und als das Adlerbaby geschlüpft war, wuchs es mit all den anderen Hühnerkücken gemeinsam auf. Es fraß wie ein Huhn, benahm sich wie ein Huhn und dachte nie darüber nach, etwas anderes zu sein.

Doch eines Tages zog ein Adler seine majestätischen Kreise am Himmel über dem Hühnerhof. Die Hennen kreischten laut und die inzwischen herangewachsenen jungen Hühner flüchteten panisch in den Hühnerstall . Der junge Adler aber spürte plötzlich eine unbekannte Kraft in sich und den unwiderstehlichen Drang, seine Flügel auszubreiten und zum Himmel emporzusteigen. Und nach wenigen Startversuchen gelang ihm dies auch. Von einem nie gekannten Glück erfüllt gesellte er sich zu seines gleichen und malte seine Kreise in den Himmel.